Entstanden aus der KAB und gegründet im Jahre 1958 wurde der Dinslakener Karnevalsverein Blau-Weiß e.V. sehr bald ein fester Bestandteil im Dinslakener Kulturleben.

Als heute Dinslakens mitgliedstärkster Karnevalsverein reichten seine karnevalistischen Kontakte schon sehr bald weit über die Grenzen der damaligen Kreisstadt Dinslaken hinaus. So verbinden den DKV bis heute freundschaftliche Bande mit Karnevalsvereinen in Dorsten, Recklinghausen, Emmerich, Düsseldorf usw., ja sogar bis in die Niederlande. 

Fest verbunden mit dem DKV ist und bleibt ein Name: Hermann Janßen. 
Zusammen mit Paul Völlings, Dieter Schröter, Christoph Thöle, Manfred Morfeld und Werner Kirschall gründete er am 11.11.1958 im Lokal "Josef Latz " den DKV Blau - Weiss. Als Vorsitzender und Präsident des DKV wirkte Hermann viele Jahre für den Erhalt des närrischen Brauchtums mit seinem Verein in unsererStadt. Nartürlich war er auch der 1. Prinz des Vereins.  Nach seinem Wechsel " in den Karevalistischen Ruhestand " wurde er zum Ehrenpräsident ernant .


Durch seinen unermüdlichen Einsatz schaffte er es immer wieder, auch junge Menschen für den Karneval zu begeistern und bei der Stange zu halten. Selbst im aktuellen Vereinsvorstand befinden sich Mitglieder, die sich unter Hermann Janßen ihre ersten karnevalistischen Sporen verdienten. 

Der heutige Vorstand unter dem 1. Vorsitzenden Christhoph Brill und dem 2. Vorsitzenden Michael Guttmann hat es sich zum Ziel gesetzt, den Ansprüchen der Vereinsgründer an den DKV stets gerecht zu werden. 
Ein besonderes Anliegen des DKV ist es schon seit Gründungstagen, auch Menschen Freude zu bereiten, die ansonsten leider oft nur die Schattenseiten des Lebens zu sehen bekommen. So sind der regelmäßige Besuch sowohl des aktuellen Prinzenpaares mit Gefolge als auch der blau weißen Aktiven mit den Tanzformationen und Sängern bei fröhlichen Veranstaltungen mit Senioren, kranken und behinderten Mitmenschen feste Bestandteile des Sessionsablaufes. Diese Besuche sind Tradition beim alljährlichen Altweiberrundgang.

Großer Sympathieträger sind die heutigen Blau - Weissen Fünkchen, die einst als Minitanzgarde ( von Erika Kosch und Melanie Jernejovc gegründet ) ihren Platz im DKV einnahmen. Durch die immer größer und auch älter werdenden Tanzmädchen , konnte eine kleine und eine große Garde nicht mehr reichen. So wurde dann im Jahr 2014 die mittlere Garde auf den Plan gebracht. Und so können aus Fünkchen dann Funken werden, sollten sie alters- und leistungsmäßig den Sprung geschaft haben. Und schnell haben Sie gezeigt, dass sie die Darbietung in ihrer Kategorie mit viel Engagement stolz dem Publikum präsentieren können.

Die große Tanzgarde hat sich nun als ,,Blau Weisse Sterne" im Dinslakener Karneval etabliert, und sich über die Stadtgrenzen hinaus einen Namen gemacht. Mit ihrer jahrelangen Tanzerfahrung und ihrer Professionalität haben sie in den Darbietungen die Herzen der Karnevalisten erobert. Ihre Auftritte sind glänzend.

 

Die jungen und die junggebliebenen Karnevalisten sind besonders angetan von den Tanzdarbietungen des Jumping Teams, das den Jumpstyle nicht nur in der Narrenzeit bei diversen Auftritten mit Ausdauer und Perfektion in einer großer Formation darbietet. 

Auch Solotänzer und jugendliche Büttenredner prägten sehr oft das Bild von Prunksitzungen und Prinzenproklamationen, die der DKV bereits seit mehreren Jahren in Dinslakens guter Stube, der Stadthalle, aber auch im damaligen neuen Tribünenhaus der Trabrennbahn Dinslaken durchgeführt hat. 

Alles in Allem ist der Dinslakener Karnevalsverein Blau-Weiß e.V. ein Treffpunkt für Jung und Alt, in dem sich jeder wohl fühlen kann wie in einer großen Familie. Und das nicht nur während der fünften Jahreszeit, sondern auch in den restlichen Monaten, in denen außer den monatlichen Mitgliederversammlungen auch Aktivitäten stattfinden. 

Für nähere Informationen über den DKV und seine Aktivitäten steht allen Interessenten natürlich jederzeit die 
Geschäftsstelle gerne zur Verfügung.

 

DKV Blau Weiß since 1958 | dkv.joerg.brill@gmail.com

UA-69374035-1